Finanzplanung Christian Lippert e.K.
Kanzlei für strategische Finanzplanung
Todesfall-Absicherung

Bei Ehepaaren und Ehepaaren mit Kindern ist die Todesfall - Absicherung zwingend erforderlich.
Sollte das Schlimmste eintreten und ein Elternteil durch einen Unfall etc. zu Tode kommen, müssen die Familienmitglieder zumindest finanziell gesichert sein. Der seelische Schaden durch einen Todesfall ist ohnehin enorm hoch, da sollten keine zusätzlichen finanziellen Belastungen auftreten.

Die Todesfall-Absicherung sollte unbedingt nur über eine separate Risikoversicherung abgesichert werden. Nur diese Policen bieten ein faires Preis - Leistungsverhältnis.
   
Ein Beispiel:
Ein 30-jähriger Mann, Nichtraucher wählt eine Police mit 250.000 € Todesfallschutz, Laufzeit 20 Jahre. Dieser Herr muss dafür lediglich ca. 15 € monatlich bezahlen.

Bei einer Eigenheimfinanzierung erwarte ich von meinen Kunden ebenso die Verantwortung für den jeweiligen Lebenspartner. Beispiel: Ein Ehepaar mit einem Kleinkind erfüllt sich den Wunsch eines Eigenheimes und benötigt dafür neben dem Eigenkapital noch 200.000 € von einem Bankinstitut. Der Todesfallschutz sollte hier bei dem Hauptverdiener mindestens bei 400.000 € liegen. Sollte es zu einem Todesfall des Hauptverdieners kommen, könnte die Witwe- oder der Witwer die Schulden zurückbezahlen und von dem Restbetrag zumindest noch so lange "zehren", bis evtl. eine neue Arbeitsstätte gefunden wurde.

WÜNSCHE ERFÜLLEN
Home . Philosophie
KAPITEL-AUFBAU
REICHTUM auch im Alter
SICHERER LEBEN
LV-Ankauf/Verkauf
Kontakt . Impressum